Europe’s Future – Your Future: Europäischer Jugendkongress

Veranstalter:Heinrich-Böll-Stiftung, Berlin

Datum:18.10.2013

Ort:Schumannstr. 8
10117 Berlin

Öffentlicher Konferenztag mit:

Pauline Gessant (Junge Europäische Föderalisten, Brüssel)
Dr. Ivan Krastev (Centre for Liberal Strategies, Sofia)
Dr. Daniela Schwarzer (Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin);

Europa steckt nach wie vor in einer tiefen Krise. Diese ist längst mehr als eine Finanz- und Wirtschaftskrise. Sie hat sich zu einer Vertrauenskrise ausgeweitet, die das Europäische Projekt als solches in Frage stellt. Besonders betroffen ist Europas Jugend, deren Zukunftschancen massiv beschnitten werden. Viele junge Menschen zweifeln, ob die Europäische Union (EU) in ihrer jetzigen Form und mit ihrer derzeitigen Politik noch Perspektiven für ihre Zukunft bieten kann.

Aber wie muss die EU gestaltet sein, damit sie wieder ein Modell für die Zukunft  wird? Wie müssen wir Wirtschaftspolitik (um-)gestalten, um aus der Krise zu kommen? Was heißt solidarisches Europa im Hinblick auf die hohe Jugendarbeitslosigkeit? Und wie muss eine moderne Sozialpolitik in Europa aussehen, die inklusiv für alle Generationen ist? Wie muss eine EU aussehen, die demokratische Beteiligungsmöglichkeiten bietet, die auch junge Menschen attraktiv finden?  Was muss sich in der Klima- und Energiepolitik tun, damit die EU zu einem globalen Vorbild in Sachen erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit wird? Und wie können sich junge Menschen für eine grüne Ökonomie in Europa engagieren?

Diese Fragen möchten die Heinrich-Böll-Stiftung und ihre Kooperationspartner auf der Konferenz mit internationalen Expert/innen, jungen Initiativen und europapolitischen Aktivist/innen  diskutieren. Die Konferenz findet im Rahmen eines dreitägigen Jugendkongresses mit jungen europapolitischen Aktivist/innen aus ganz Europa statt und richtet sich an Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter von bis zu 35 Jahren.